19-jähriger Mann soll seine Mutter getötet haben

landgericht traunstein 3c06

Ein 19-jähriger Schüler muss sich ab heute vor dem Landgericht Traunstein für den Mord an seiner 53-Jährigen Mutter verantworten.

Mitte September letzten Jahres soll der Schüler seiner Mutter im Laufe eines Streits erst schwere Verletzungen zugefügt und sie anschließend getötet haben. Später soll der Angeklagte dann einen Freund zur Hilfe geholt haben, um die Leiche abzutransportieren. Der Leichnam der Mutter soll laut Anklage dann in einem Waldstück bei Schnaitsee vergraben worden sein. Die eingegrabene Leiche ist Ende November letzten Jahres von spielenden Kindern gefunden worden. Kurz darauf wurden der 19-jährige Sohn und sein Komplize festgenommen. Für den Prozess sind sieben Tage angesetzt. Das Urteil soll Mitte November fallen