1/3 der Flüchtlinge brechen Ausbildung im ersten Lehrjahr ab

Arbeitsagentur 2

Etwa 1/3 der Flüchtlinge die in Oberbayern und der Region eine Ausbildung begonnen haben, brechen dieses bereits im ersten Lehrjahr wieder ab. Das sagte ein Sprecher Handwerkskammer in München jetzt auf Nachfrage unseres Senders. 2015 lag der Prozentsatz der Abbrecher bei 34 Prozent, 2014 bei 27 Prozent und im Jahr 2012 bei 37 Prozent.

Ein Grund für die hohe Abbrecherquote ist oft die Sprache. Viele sprechen immer noch zu schlecht Deutsch. Ein anderer Grund ist die Vergütung. Viele kommen mit der Vorstellung in Deutschland schnell viel Geld zu verdienen um dies nach Hause schicken zu können. Der vergleichbar niedrige Lohn während der Ausbildung schreckt viele Flüchtlinge ab, hieß es von Seiten der Handwerkskammer. Generell sind die Abbruchquoten in Bayern aber hoch. Laut einer Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung wird mehr als jeder fünfte Ausbildungsvertrag vorzeitig beendet.