Zweitwohnungssteuer wird angepasst

Immobilie 1

In Oberaudorf wird die Zweitwohnungssteuer angepasst. Das sagte Bürgermeister Hubert Wildgruber unserem Sender. Der Grund: die sogenannte Stufenstafflung war in vielen anderen Gemeinden beklagt worden.Dabei wird die Steuer anhand der Größe der Wohnung bemessen. Deswegen sorgt Oberaudorf jetzt vor und legt der Berechnung ab sofort einen festen Prozentsatz zugrunde. Und zwar werden Zweitwohnsitze mit 12 Prozent der Jahreskaltmiete besteuert. Die Satzung tritt rückwirkend zum 1.1.2018 in Kraft. Im Moment sind in Oberaudorf rund 560 Zweitwohnungen gemeldet.