Zwei Zeugen werden am vierten Prozesstag festgenommen

Justizia 2

Im Prozess gegen einen Rosenheimer Unternehmer ist gestern noch ein zweiter Zeuge am Landgericht Traunstein festgenommen worden. Auch ihm wurde Falschaussage vorgeworfen,

was das Arbeitsverhältnis angehe. So gab der Mann an, teilweise freiwillig auf einer Baustelle des Angeklagten gearbeitet zu haben und dafür gar kein oder kaum Geld bekommen zu haben. Der Richter rechnete laut OVB vor, dass der Zeuge so auf bis zu 50.000 Euro verzichtet habe. Was dieser bestätigte. Insgesamt ist es bereits der dritte Zeuge in dem kompletten Prozess der wegen Falschaussage festgenommen wurde. Der Angeklagte selbst macht dagegen immer noch von seinem Schweigerecht gebrauch. Ihm wird Sozialkassenbetrug im Millionenbereich vorgeworfen, weil er seine Mitarbeiter aus einer schwarzen Kasse bezahlt haben soll.