Zwei Schulen aus der Region nehmen an Handy-Testphase teil

Kinder Handy

Der Umgang mit Handys in Schulen könnte in Bayern bald lockerer werden. Auch zwei Schulen aus der Region Rosenheim nehmen an einem Pilotprojekt zu diesem Thema teil– und zwar das Gymnasium Bad Aibling und die Johann-Rieder-Realschule Rosenheim. Der Versuch soll zeigen, wie sich die private Nutzung von Mobiltelefonen in der Schule auswirkt. Die an dem Test teilnehmenden Schulen sollen ihre eigenen Regeln aufstellen. Das heißt, sie bestimmen wann, wo und von wem Handys in der Schule genutzt werden dürfen. Der Test soll klären, ob der private Gebrauch von Handys dem Schulalltag schadet oder nicht.