Zwei neue Behandlungsangebote an Rosenheimer und Wasserburger RoMed-Klinik

ROMed Klinikum RO

Die RoMed – Kliniken in Rosenheim und Wasserburg bieten zwei neue Behandlungsverfahren an. Es handelt sich in Rosenheim um die sogenannte „extrakorporale Membranoxygenierung“. Bei einer akuten Lungenerkrankung muss oft künstlich beatmet werden. Die neue Methode schließt das Blut jetzt außerhalb des Körpers wie bei einer Dialyse über ein Schlauchsystem vorübergehend an eine künstliche Lunge an.

In Wasserburg sind jetzt alle Anforderungen für die sogenannte „Naturheilkundliche Komplexbehandlung“ erfüllt. Dabei wird schulmedizinische Diagnostik und Therapie mit alternativen Heilungsmethoden im Wohle des Patienten zusammengeführt. Als eine von wenigen Kliniken deutschlandweit übernimmt in Wasserburg ab sofort die Krankenkasse die neue Methode.