Zwei Jahre und drei Monate Haft

UNfall Absicherung

Der Prozess um den zweiten BMW Fahrer, der an dem tödlichen Unfall auf der Miesbacherstraße beteiligt war ist zu Ende gegangen. Das berichtete rosenheim24. Das Amtsgericht Rosenheim verurteilte den Fahrer zu zwei Jahren und drei Monaten Haft.

Der Angeklagte hätte durch ein Abbremsen die Situationen beeinflussen können, so der Richter. Da er dies nicht getan hat, habe er grob fahrlässig gehandelt. Vor zweieinhalb Jahren kam es zu einem Unfall auf der Miesbacher Straße. Der verurteilte BMW soll einen Golffahrer während eines Überholvorgangs am Einscheren gehindert haben. Dadurch kam es zu dem Unfall bei dem zwei Samerbergerinnen getötet wurden. Der Verurteilte hat jetzt eine Woche Zeit in Revision gehen.