Zwei Festnahmen am Grenzübergang Kiefersfelden

Bundespolizei Grenzkontrolle

Die Rosenheimer Bundespolizei hat einen Schleuser und einen Urkundenfälscher hinter „Schloss und Riegel“ gebracht. Gegen einen ungarischen Schleuser lag Haftbefehl vom Amtsgericht Passau, wegen illegalen Einschleusens von Ausländern vor. Da der verurteilte die Geldstrafe von 1.000 Euro nicht begleichen konnte,


klickten bei der Grenzkontrolle in Kiefersfelden die Handschellen. Bei einer weiteren Kontrolle nahm die Bundespolizei einen 19-jährigen Somalier fest. Er war mit einem gefälschten dänischen Reisepass unterwegs. Da er die vom Amtsgericht Rosenheim auferlegte Geldstrafe von 400 Euro nicht zahlen konnte, sitzt er jetzt eine 80-tägige Haftstrafe ab.