Zustand der Unfallbeteiligten weiter kritisch – Ablauf noch unklar

technology-2500010_6404.jpg

Nach dem Horror-Crash zwischen Grabenstätt und Chieming heute Nacht hat die Polizei am späten Nachmittag weitere Details bekanntgegeben. Ein 25-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Rosenheim kam demnach gegen 02:30 Uhr morgens aus noch immer ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Wagen eines 24-Jährigen Mannes aus Chieming.

Er hatte eine gleichaltrige Beifahrerin an Bord. Ein 46-jähriger Mann aus Chieming laut der Polizei konnte nicht mehr ausweichen und fuhr kurz danach in die Fahrzeuge. Insgesamt wurden drei Personen schwer verletzt. Der Zustand eines der Unfallopfer soll lebensbedrohlich sein. Die Staatsanwaltschaft hat ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Weitere Ermittlungen sind notwendig.