Zugunglück von Bad Aibling: Unfallbericht wird in drei Wochen erwartet

Zugunglück Bad Aibling

Der Unfallbericht zum Zugunglück von Bad Aibling soll in etwa drei Wochen veröffentlicht werden. Das teilte ein Sprecher der Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung auf Anfrage unseres Senders mit.

Die Veröffentlichung des Berichts verzögert sich seit Monaten. Grund sei das aufwändige Rückäußerungsverfahren, so der Sprecher. Opfer und Angehörige konnten sich dabei zu dem Zwischenbericht äußern und Änderungen beantragen. Laut dem Sprecher gab es sehr viele Änderungsvorschläge. Entsprechend lange dauerte die Einarbeitung. Bei dem Zugunglück im Februar 2016 wurden zwölf Menschen getötet und 89 zum Teil schwer verletzt.