Zu schnell in die Tiefgarage – Frau verursacht 35.000 Euro Schaden

Auto Unfall Symbolbild Oktober20 2

Eine 78-Jährige Schechenerin hat das Gefälle einer Tiefgarageneinfahrt unterschätzt und dadurch einen Sachschaden von rund 35.000 Euro verursacht.

Sie war wohl zu schnell unterwegs, als sie in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in Mühlstätt einfahren wollte und krachte deshalb in eine Wand, die den Heizungskeller des Hauses von der Garage abtrennt. Ihr Auto nahm Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Auch die Wand wurde massiv beschädigt, die Statik des Hauses ist davon aber nicht betroffen, heißt es von Polizei und Feuerwehr.