Zerkarienplage sei „halb so wild“

Badesee Symbol

Die Zerkarienplage am Chiemsee in Breitbrunn ist halb so wild. Das sagte uns Bürgermeister Anton Baumgartner im Interview mit unserem Sender. Demnach würde es vor allem die Kailbacher Bucht betreffen.

Am Strandbad seien die Fälle in der Größenordnung noch nicht aufgefallen. Wichtig sei es, sich nach dem Baden gut abzuduschen und abzutrocknen. Das Wasserwirtschaftsamt in Rosenheim geht außerdem davon aus, dass sich das Problem mit den Wasserwürmchen mit dem nächsten Regen erledigt. Im Moment hätte sich das Wasser einfach zu sehr aufgewärmt, was die Vermehrung möglich gemacht hätte. Zerkarien befallen eigentlich Wasservögel. Bei Menschen lösen sie einen juckenden Ausschlag aus.