Wirte wehren sich gegen strengere Kontrollen des Zolls

traffic sign 6736 640

Die Wirte in der Region Rosenheim wehren sich gegen die Forderung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, dass der Zoll die Gastronomie noch strenger kontrollieren soll.


Die Kreisvorsitzende des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands, Theresa Albrecht, hält davon gar nichts. Als Gastwirt sei man eh schon gläsern. Es würden keine zwei Monate ohne eine Kontrolle durch eine Behörde vergehen, sagt sie. Von Seiten des Zolls bekommen die heimischen Gastwirte ein gutes Zeugnis ausgestellt. Laut einer Sprecherin wurden im Raum Rosenheim allein im Juni 45 Hotels und Gaststätten kontrolliert. Bei den meisten wurden keine Verstöße festgestellt. Sie sagt aber auch, dass Verstöße, etwa gegen das Mindestlohngesetz oder Schwarzarbeit selbst bei konkreten Hinweisen manchmal schwer nachzuweisen seien.