„Wir können einen Anschlag wie in Berlin beinahe komplett ausschließen“

polizeiprsidium

Die Sicherheitsmaßnahmen am Rosenheimer Christkindlmarkt sind seit gestern (Mo) stark verschärft. Polizisten mit Maschinenpistolen halten sich im Umfeld des Marktes auf, darüber hinaus werden an den verbleibenden Tagen Polizeiautos an den Zufahrten zum Max-Josefs-Platz aufgestellt, sie sollen auch als einer Art Barriere dienen.

Mit diesen Maßnahmen könne man einen Anschlag wie in Berlin beinahe komplett ausschließen, so Polizeichef Walter Buggisch. Die Polizei kontrolliert auch weiter an den Eingängen. Allerdings nicht in dem Ausmaß, wie auf dem Rosenheimer Herbstfest. Stichpunktartig werden Besucher, die beispielsweise große Taschen dabei haben, kontrolliert.