Wilde Verfolgungsjagd in Rosenheim

Tachometer Raser Symbolbild neu

Ein Autofahrer hat sich in Rosenheim heute Morgen eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Der Rosenheimer konnte aber schließlich gestoppt werden. Die Polizei wollte den Audi-Fahrer in der Aisinger Straße kontrollieren. Der Mann stoppte kurz, legte den Rückwärtsgang ein, wendete und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Stadt. Auch an mehreren Schülern raste er einfach vorbei. Da die Gefahr eines Unfalls zu groß wurde, brach die Polizei die Verfolgung daraufhin ab. Über das Kennzeichen des Autos konnte der Rosenheimer aber schließlich ausfindig gemacht werden. Der Grund für seine Flucht war schnell klar: Der 34-jährige besitzt keinen Führerschein.