Widerstand gegen Regionalplan Südostoberbayern wächst

Streik Symbol

Der Widerstand kleinerer Kommunen in der Region gegen die geplante Änderung des Regionalplans Südostoberbayern wächst weiter. Babenshams Bürgermeister Josef Huber übte in der jüngsten Gemeinderatssitzung scharfe Kritik.

Die Kriterien der ÖPNV-Anbindung und der Gemeindegröße von 5.000 Einwohnern seien etwa für Babensham ein Riesenproblem. Die Änderung des Regionalplans bezieht sich bei der Siedlungsentwicklung auf größere Gemeinden. Das Ausweisen neuer Wohngebiete wäre in kleineren Gemeinden damit schwieriger.