Weniger Unfälle auf den Straßen durch Corona

Auffahrunfall Symbol 1

In Stadt und Landkreis Rosenheim hat es im März deutlich weniger Unfälle gegeben, als noch im März 2019. Insgesamt gab es 81 Unfälle – und damit 40 weniger als vergangenes Jahr im März.

Laut dem statistischen Bundesamt macht sich dabei das geringere Verkehrsaufkommen in der Corona-Krise bemerkbar. Insgesamt wurden bei Unfällen 3 Personen getötet und 154 verletzt. Die Anzahl der Verletzten ist im Vergleich zum vergangenen Jahr beinahe identisch geblieben.