Weniger Strom durch Hochwasser

Strom Symbol

Auf Grund des Hochwassers in unserer Region werden am Innkraftwerk in Schechen 40 bis 50 Prozent weniger Strom produziert. Grund sind die hohen Pegelstände.

Durch den erhöhten Wasserstand hat das Kraftwerk ein niedrigeres Gefälle. Dadurch wird weniger Strom als sonst produziert, wie uns ein Verantwortlicher vom Verbund Innkraftwerk mitteilte. Die Wasserschleusen sind geöffnet damit das Wasser gut ablaufen kann. Wie lange die Schleusen noch geöffnet sind, kann nicht gesagt werden. Obwohl weniger Strom produziert wird, müssen sich Bewohner keine Sorge machen. Die Stromversorgung kann auch mit der eingeschränkten Kapazität aufrechterhalten werden, heißt es. In Rosenheim haben wir gerade die Hochwassermeldestufe 1, in Wasserburg die Meldestufe 2 von vier.