Weniger Straftaten in der Stadt Rosenheim

0408 Sicherheitsgespräch

In der Stadt Rosenheim gab es im vergangenen Jahr 952 Straftaten weniger als im Vorjahr.

Damit wurden im Jahr 2020 4.211 Straftaten im Stadtgebiet begangen. Das gab Polizeipräsident Robert Kopp beim alljährlichen Sicherheitsgespräch vom Polizeipräsidium mit der Stadt Rosenheim bekannt. Natürlich haben im vergangenen Jahr auch die Kontaktbeschränkungen zu einem Rückgang des Kriminalitätsgeschehens in Rosenheim geführt, sagte Oberbürgermeister Andreas März. Ein positiver Trend ist ebenfalls bei den Verkehrsunfällen zu verzeichnen. Hier gab es einen Rückgang von 23,1 Prozent.