Weniger Milben und mehr Imker

Die Varoa-Milbe macht den regionalen Imkern heuer wenig Sorgen. Es gibt zwar kaum noch Blütenhonig zu kaufen, das lag jedoch eher am Wetter als am Schädling.

Mit einigen neuen Behandlungsmethoden konnte die Milbe gut bekämpft werden, heißt es vom Imker Kreisverband Rosenheim. Trotzdem müssen die Imker aufpassen und die Bienenstöcke im Auge behalten. Im Herbst taucht die Varoa-Milbe traditionell noch einmal verstärkt auf. Unterdessen gibt es immer mehr Stadtimker. Auf den Imker-Schulungen sitzt mittlerweile ein anderes Publikum, als noch vor einigen Jahren. Viele junge Menschen oder Familien würden sich für Imkerei interessieren und langfristig Bienen halten. Wichtig für Neueinsteiger sei jedoch, professionell an die Sache heranzugehen, Kurse zu besuchen und sich nicht rein auf Wissen aus dem Internet zu verlassen, so Sollinger.