Wenig los auf Tiroler Straßen an Pfingsten

Grenzkontrolle Nacht

Die Tiroler Polizei zieht nach dem langen Pfingstwochenende eine positive Bilanz.

Durch den ausfallenden Reiseverkehr nach Italien oder Deutschland kam es auf der Inntalautobahn kaum zu Staus. Trotzdem wurden mehrere Unfälle mit Verletzten verzeichnet. Der Bezirk Kufstein verzeichnet mit 12 Unfällen die meisten in ganz Tirol. Insgesamt nahm die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden im Vergleich zum Vorjahr nur geringfügig ab. Zu den Hauptunfallursachen zählten zu hohe Geschwindigkeit, Vorfahrtsverstöße oder Alkohol am Steuer.