Wenig Andrang bei Corona-Kundgebung in Rosenheim

Streik Symbol

Bei der Kundgebung im Salingarten in Rosenheim „für Frieden und Freiheit“ sind mehr Polizisten als Teilnehmer anwesend. Nur rund 20 Personen haben sich zusammengefunden. Die Polizei kontrolliert, ob die Abstände und die Maskenpflicht eingehalten werden. Laut Polizei Rosenheim besteht möglicherweise eine Verbindung zur abgesagten Öffnung des Sportgeschäfts Siebzehnrübl. Der Inhaber hatte die geplante Öffnung trotz Verbot abgesagt, weil sich die rechte Szene angekündigt hatte.