Weitere Baumfällungen nötig

heimischer_asiatischer_Moschusbockkäfer.jpg

Der Asiatische Moschusbockkäfer bleibt in Teilen der Region ein ernsthaftes Problem. Das sagt der Leiter des Grünflächenamtes Rosenheim Ralf Seeburger. Im letzten Jahr habe man ein Monitoring in Kolbermoor durchgeführt, in Folge dessen rund 100 befallene Bäume gefällt und verbrannt worden sind. In diesem Jahr werden die Rosenheimer Gehölze – auch in Privatgärten – kontrolliert. Ziel ist, alle potenzielle Verdachtsfläche im Stadtgebiet zu erkennen, so Rosenheim24.de. Wie berichtet, war der bis zu vier Zentimeter lange Käfer vor rund zwei Jahren in Rosenheim und Kolbermoor aufgetreten. Der Schädling legt Eier befallenen Bäumen ab. Die Larven lassen den Baum langfristig absterben.