Weiter Hebammenmangel in der Region

Geburt

Schwangere in Rosenheim und der Region haben es immer schwerer, eine Hebamme für die Wochenbettbetreuung zu bekommen. Das sagte die Kreissprecherin des bayerischen Hebammenverbandes, Angela Herrmann, im Interview mit unserem Sender.

Der Mangel hat vor allem zwei Gründe: einerseits gibt es immer mehr Geburten in der Region. Andererseits wurde die Betreuungszeit von acht auf 12 Wochen angehoben. Wie viele Hebammen sich in Stadt und Landkreis Rosenheim um die Wochenbettbetreuung kümmern ist nicht klar erfasst. Laut einer Befragung des Gesundheitsamtes kümmern sich von 58 Hebammen 45 um die Zeit nach der Geburt.