Wegen Winhart-Beleidigung: Moderatorin will ins Gefängnis gehen

Winhart Andreas

Die Moderatorin und Komikerin Enissa Amani ist wegen Beleidigung des heimischen AfD-Landtagsabgeordneten Andreas Winhart zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Bezahlen will sie die 1.800 Euro aber nicht und stattdessen lieber ins Gefängnis gehen.

Wie sie auf Twitter mitteilt, ist mittlerweile ein Haftbefehl auf sie ausgestellt. Bleibt Amani bei ihrer Haltung, muss sie nach eigenen Angaben für 40 Tage ins Gefängnis. Amani hatte Winhart als „elenden Rassisten“ bezeichnet. Anlass war eine Wahlkampfveranstaltung im Jahr 2018. Damals hatte Winhart unter anderem von „Negern“ gesprochen, von denen er nicht angehustet werden wolle.