Wegen Sportplatz-Streit: Ramerberger Gemeinderat tritt zurück

Streit Kommunikation Meinungsverschiedenheit

Die Streitigkeiten um den Standort des Sportplatzes in Ramerberg gehen weiter. Jetzt trat Gemeinderat Johann Scherfler von der Neuen Ramerberger Liste/Freie Wählergemeinschaft Ramerberg von seinem Mandat zurück.

Wie das OVB berichtet kritisiert er vor allem Bürgermeister Manfred Reitmeier. Mit seinem Rücktritt wolle er sich von der Art und Weise ausdrücklich distanzieren, wie der Bürgermeister und seine Mehrheitsfraktion UWR mit dem SV Ramerberg umspringe, heißt es in der Stellungnahme. Er wirft dem Bürgermeister zudem vor, den Gemeinderat nicht richtig zu informieren. Reithmeier selbst wehrt sich gegen die Vorwürfe. Alles sei ordnungsgemäß verlaufen, sagt er. Der Sportverein hätte den Fußballplatz gerne nach Zellerreith verlegt. Das lehnte der Gemeinderat mehrheitlich ab.