Wegen Giftköder: Polizei gibt Entwarnung

Gift Symbolbild

Die Polizei Rosenheim entkräftet Gerüchte über ausgelegte Tierköder.

Es konnte keine Gefährdung für Hunde festgestellt werden, teilte sie heute mit. Eine Spaziergängerin informierte die Rosenheimer Polizei, dass die im Bereich der Isarstraße auf einer Wiese mehrere Gift- bzw. Tierköder festgestellt habe. Sie habe sämtliche Fleischbällchen eingesammelt und in einen Mülleimer geworfen. Die Polizei suchte die Wiese ab, fand aber keine weiteren Fleischbällchen. Zudem entnahm sie die Bällchen aus dem Mülleimer. Auf der Dienststelle wurden sie zerlegt und untersucht. In keinem konnten Rasierklingen, Nadeln, Nägel oder ähnliches festgestellt werden. Warum die Fleischbällchen dort lagen, kann laut Polizei derzeit nicht gesagt werden.