Wasserwachten warnen vor tückischem Eis

Eisrettung 2

Die heimischen Wasserwachten warnen vor dem Betreten zugefrorener Gewässer. Oft sei die Eisschicht nicht tragend. Dann bestehe Lebensgefahr, heißt es.

Besonders gefährlich wird es in den kommenden Tagen, wenn die Temperaturen wieder steigen. Dadurch taue vielerorts das Eis – was aber nicht auf den ersten Blick zu erkennen sei. Wenn jemand ins Eis eingebrochen ist, dann sollte erst die 112 gewählt werden. Erst dann sollte möglichst nur vom Ufer aus geholfen werden, um nicht selbst einzubrechen.