Wasserversorgung am Geigelstein sabotiert

Unbekannte haben eine oberirdische Wasserleitung am Geigelstein massiv beschädigt. In der Nähe des Schrecker Jagerhäusl wies die Leitung etwa 200 Einschnitte auf – offenbar verursacht mit einem Messer.Zudem wurde ein Verbindungsstück zwischen zwei Leitungen geklaut. Deswegen war die Wasserversorgung des Almviehs gefährdet. Ein Grund für die Sabotageaktion ist auch für die Almbauerngemeinschaft nicht ersichtlich. Die Polizei bittet um Hinweise.