Wasserschutzgebiet Bad Aibling: Klagen möglich

 

Ein geplantes Doppelhaus im Bad Aiblinger Ortsteil Willing bleibt ein Streitpunkt. Grund dafür ist, dass Teile des geplanten Gebäudes in ein dortiges Wasserschutzgebiet hineinreichen. Nachdem der Bad Aiblinger Stadtrat vor kurzem dem Bau per Einbeziehungssatzung unter bestimmten Umständen erlaubt hatte, stehen jetzt offenbar Klagen im Raum.

Sowohl die Stadt Kolbermoor als auch die Rosenheimer Stadtwerke erwägen Klagen gegen den Bau, da auch diese Städte Wasser aus dem dortigen Wasserschutzgebiet beziehen. Die Grünen im bayrischen Landtag haben sich mit einem offenen Brief und einem Fragenkatalog an das Landratsamt gewendet, die lokalen Grünen in Bad Aibling suchen den Schulterschluss mit Umweltorganisationen und politischen Gruppierungen.