Wasserburger zeigt sich ungewollt selbst an

Polizeiauto 2

Ein Mann hat sich bei der Polizei Rosenheim praktisch selber gestellt – allerdings unbeabsichtigt. Der Wasserburger erschien gestern bei der Inspektion in Rosenheim. Er wollte den Verlust seines Motorradkennzeichens melden. Er gab an, es irgendwo im Raum Vogtareuth verloren zu haben. Die Polizisten überprüften daraufhin seine Personalien.

Dabei stellte sich heraus, dass der Mann gar keinen Führerschein besitzt. Darauf angesprochen meinte der Wasserburger, dass er die medizinisch-psychologische Untersuchung nicht ablegte, weil das reine „Geldmacherei“ sei. Stattdessen fahre er jetzt halt eben ohne Führerschein. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.