Wasserburger Stadtmauer muss abgestützt werden

Mauer Steinmauer

Die Wasserburger Stadtmauer muss abgestützt werden. Sie droht zu zerbröseln – im schlimmsten Fall einzustürzen.

Besonders betroffen ist der Bereich vom Friedhofstor bis zum Roten Turm. Die ursprüngliche Mauerstärke von 3,36 Metern ist an einigen Stellen bis auf unter 50 Zentimeter zusammengeschrumpft. Verbreitert kann die Mauer dort nicht werden. Deshalb soll sie von der Friedhofsseite her abgestützt werden. Die Arbeiten beginnen vermutlich im Herbst des kommenden Jahres. Die Gesamtsanierung der mittelalterlichen Befestigungsanlage wird vermutlich über zwei Millionen Euro kosten. Die Stadt erwartet einen 50-prozentigen Zuschuss.

Ausführliches zu diesem Thema gibt´s hier