Wasserburg scheitert an selbstgesetzen Klimazielen

Kristallsee Wasserburger Moor

Die Stadt Wasserburg wird die selbst gesteckten Klimaziele nicht erreichen. Das bestätigte Bürgermeister Michael Kölbl dem OVB.

So wollte die Stadt ihre Treibhausgasemissionen im kommenden Jahr um 40 Prozent reduzieren und bis 2050 um 80 Prozent. Das wird die Stadt nicht erreichen. Um wie viel die Treibhausgasemissionen gesunken sind, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Debatte um die Klimaschutzpolitik ist bei einer Festveranstaltung des Aktionsbündnisses Rio konkret neu entfacht worden. Sie werfen der Stadt vor, dass es keinen ausreichenden Klimadiaolg zwischen den Bürgern und der Stadt gebe. Die Stadt würde außerdem keine Klimaschutzmaßnahmen durchführen. Deswegen hat das Aktionsbündnis einen Arbeitskreis Klima gegründet um den Klimaschutz der Stadt aktiv mitzugestalten.