Wasserburg: Kommandanten-Rücktritt wegen Vertrauensbruch

Feuerwehr Symbol 2

Nach dem geschlossenen Rücktritt haben sich die Kommandanten der Feuerwehr Wasserburg nun dazu geäußert.

Bei den Planungen zum neuen Feuerwehrhaus haben unter anderem Kommunikationsprobleme den „Vertrauensbruch“ in die Rathausspitze verursacht. Es sei schwierig gewesen, Termine zu bekommen. Außerdem seien Fristen verpasst und Versprechen nicht eingehalten worden. Und: es seien wohl Entscheidungen ohne Rücksprache mit der Feuerwehr gefällt worden. Bürgermeister Michael Kölbl soll die Kommandanten übergangen haben, als es um die Atemschutz-Übungslage ging. Bürgermeister Kölbl dagegen spricht von einer Schlammschlacht der Kommandanten.