Wasserburg beschließt Haushalt

Geld

Die Stadt Wasserburg hat am Abend einstimmig ihren Haushalt für das laufende Jahr verabschiedet.

Das Gesamtvolumen des Haushaltes beläuft sich auf rund 58 Millionen Euro. 16,4 Millionen für den Vermögenshaushalt, aus dem die Investitionen der Stadt Wasserburg getätigt werden. Parteiübergreifend waren sich die Stadträte einig, dass die Stadt Wasserburg während dem ersten Jahr mit Corona finanztechnisch mit einem blauen Auge davongekommen sei. Die weiteren Auswirkungen der Pandemie seien jedoch schwer abzuschätzen, so Kämmerer Konrad Doser. Er geht unter anderem davon aus, dass die Gewerbesteuereinnahmen heuer um rund drei Millionen Euro einbrechen.