Wasser in Wasserburg muss nicht mehr abgekocht werden

Wasser symbol

Das Wasser im Ortsteil Burgau in Wasserburg muss nicht mehr abgekocht werden. Das teilten die Stadtwerke Wasserburg mit.

Der Grund: die nötigen Chlorwerte wurden erreicht, um alle Keime abzutöten. Davor hatten die Stadtwerke bei einer Routinekontrolle Keime im Wasser festgestellt. Daraufhin wurde eine Abkochverfügung erlassen und mit der Chlorung des Wassers begonnen. Noch immer entnehmen die Wasserwerke Proben, um die Qualität auch nach der Chlorung weiter zu kontrollieren. Das gechlorte Wasser ist nicht gesundheitsschädlich.