Wasser in Söchtenau muss abgekocht werden

Wasserhahn

Das Landratsamt hat die nächste Abkochverfügung in der Region erlassen. Dieses Mal betrifft es die Gemeinde Söchtenau und die Halfinger Ortsteile Egg und Mühldorf.

Die Bürger müssen ab sofort ihr Leitungswasser zum Trinken abkochen. Der Grund: an zwei Stellen im Leitungsnetz sind coliforme Keime gefunden worden. Die Ursache ist noch unklar. Allerdings wird an einer Behebung der Störung gearbeitet, heißt es. Bis dahin sollten die Bürger das Wasser abkochen, wenn sie es als Trinkwasser oder als Zubereitung von Essen, dem Spülen von Gefäßen oder auch beim Zähneputzen verwenden. Das Wasser muss dafür sprudelnd aufgekocht und anschließend zehn Minuten abgekühlt werden, damit alle Keime zerstört werden.