Was folgt nach Helma?

Helma in Schonstett schließt – jetzt muss etwas Neues her. Nachdem Edeka Helma definitiv sein Aus für Ende April verkündet hat, ging es in der jüngsten Gemeinderatssitzung um genau diese Thematik – eine möglich Nachfolge.

Laut Bürgermeister Josef Fink gehen die Überlegungen in Richtung kleiner Kramerladen. Auch ein kleiner Laden mit integriertem Café sei vorstellbar, wie wasserburg24 berichtet. Die Option, den Laden in dem ehemaligen Edeka-Gebäude unterzubringen, stünde der Gemeinde offen. Nach Ostern möchte Josef Fink einen Aufruf an die Gemeinde und das Umland starten, wer künftig gerne einen solchen Laden betreiben würde. Wichtig sei es, die Grundversorgung im Dorf weiter zu gewährleisten. Wie genau, wird sich zeigen.