Wanderer bricht sich das Bein am Karkopf

Bergwacht Einsatz

Beim Abstieg vom Karkopf ist gestern ein 51-jähriger Wanderer gestürzt. Laut der Bergwacht Rosenheim-Samerberg brach er sich dabei das Bein.

Acht Bergretter mussten ihn in dem schwierigen Gelände absichern. Er wurde schließlich über die Winde in einen Hubschrauber gebracht und ins Klinikum in Rosenheim gebracht. Der Einsatz dauerte rund zweieinhalb Stunden.