Waldbrandgefahr steigt – Beobachtungsflüge auch im Landkreis Rosenheim

Waldbrand Symbol

Wegen der steigenden Waldbrandgefahr weitet die Regierung von Oberbayern die Luftüberwachung unter anderem auch auf den Landkreis Rosenheim aus. Die Verordnung gilt vorerst bis morgen. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, wird heute stellenweise die Gefahrenstufe vier erreicht.

Das entspricht einer hohen Gefahr. Am Sonntag ist eine Entspannung in Sicht. Besonders gefährdet sind Wälder auf leicht sandigen Standorten mit geringem Bewuchs, sonnige Waldlichtungen und Waldränder. Alle, die in der Natur unterwegs sind, sind dazu aufgerufen, äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.