Vor Stürzenberger-Auftritt: Stadt Rosenheim verschäft Auflagen

Demonstration

Im Vorfeld des morgigen Auftritts des Rechtspopulisten Michael Stürzenberger in Rosenheim hat die Stadt ihre Auflagen überarbeitet. Ziel ist, dass es ruhiger zugeht.

Die Auflagen gelten auch für die Teilnehmer der Gegendemonstration. Festgelegt wurde unter anderem, dass die Lautsprecheranlage nicht lauter als 85 Dezibel schallen darf. Die Redezeiten sind auf 20-Minuten-Blöcke mit je mindestens zehn Minuten Pause beschränkt. Stürzenberger war bereits vor einigen Wochen in Rosenheim. Damals gab es ebenfalls eine große Gegendemonstration. Im Nachhinein gab es mehrere Beschwerden wegen der Lautstärke.