Vor erneuter Freigabe erst gründliche Untersuchungen

kufsteiner-felssturz-wanderweg-bleibt-wo

Nach dem Felssturz auf einen Wanderweg in Kufstein bleibt der wochenlang gesperrt. Vor der erneuten Freigabe durch die Stadtverwaltung finden jetzt erstmal geologische Hangvermessungen, Untersuchungen und Sanierungen statt. Das meldet das Oberbayerische Volksblatt in seiner heutigen Ausgabe.

Wie berichtet, hatten sich am Donnerstagabend im Bereich des Hochwandwegs zwei massive, rund vier mal vier große Felsbrocken gelöst. Sie fielen auf den Wanderweg „Vorderdux“. Verletzt wurde niemand. Der beliebte Spazierweg führt vom Kufsteiner Stadtzentrum zum List-Denkmal.