Volksbegehren in Rosenheim gut angelaufen

Unterschriften

Keine Schlangen, aber trotzdem ein durchgehendes Interesse – heute ist in Bayern das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ gestartet.

In der Stadt Rosenheim haben sich bis zum Mittag rund 300 Menschen eingetragen, wie uns Franz Höhensteiger vom Bürgerbüro mitteilte. Seit 7.30 Uhr  seien kontinuierlich Menschen gekommen. Lange Schlangen, wie in München, gab es allerdings nicht. Die Aktionsgemeinschaft will mit der Unterschriftensammlung eine Gesätzesänderung durchsetzen, durch welche unter anderem weniger Pestizide eingesetzt und Gewässer geschützt werden sollen.