Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee präsentiert Jahresbilanz

Pressefoto VBRB mit Cars Ganzkoerper

Die Volksbank Rosenheim-Chiemsee blickt positiv auf das Geschäftsjahr 2018 zurück. So konnte die Genossenschaftsbank im letzten Jahr erstmals eine Bilanzsumme von über 5 Milliarden Euro ausweisen. Mit einem Eigenkapital von 649 Euro liegt sie deutlich über dem Durchschnitt der Volksbanken und


Raiffeisenbanken in Deutschland. Außerdem durfte sich die Volksbank Rosenheim-Chiemsee im letzten Jahr über neue Genossenschaftsmitglieder freuen. Demnach konnten im letzten Jahr über 3.000 neue Mitglieder bei der Genossenschaftsbank begrüßt werden. Damit weißt die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee zum Jahresende 2018 79.329 Mitglieder auf. Zu den großen Projekten gehören der Neubau des Volksbank- und Raiffeisengebäude in der Bahnhofsstraße. Bei der Förderung der sozialen Projekte konnte im letzten Jahr seitens der Volksbank die Bahnübungsstrecke für das THW und ein Mehrzweckraum für die Freie Turnerschaft Rosenheim gefördert werden. Außerdem will die Volksbank Rosenheim 150 BobbyCars an Kinderbetreuungseinrichtungen in der Region spenden. Auch beim Thema Digitalisierung stehen viele Neuerungen an. So sollen Bankgeschäfte teilweise durch einen sogenannten virtuellen „Roboter“ auch über das Wochenende automatisch ausgeführt werden. Auch bei der Bezahlung mit dem Mobiltelefon ist eine mögliche Einführung von ApplePay in der nächsten denkbar.