Vieregg-Rösler-Studie Thema im Rosenheimer Stadtrat

Bahnübergang

Die Vieregg-Rösler-Studie der Brenner-Nordzulauf-Gegner hat bereits vor ihrer Fertigstellung für große Diskussionen gesorgt. Auf der jüngsten Sitzung des Rosenheimer Stadtrats kochten laut dem OVB die Emotionen hoch. Ende Februar erhielt die Stadt Rosenheim einen ersten Planungsentwurf. Darin geht es um erhebliche Veränderungen. So soll laut der Studie der Rosenheimer Bahnhof grundlegend umgebaut werden. Von der bisherigen Gleisanlage würde laut der Studie dann kaum noch etwas übrig bleiben. Unterumständen könnte dann auch der Bahnhaltepunkt an der Hochschule entfallen. Aus der CSU-Fraktion im Rosenheimer Stadtrat gab es zu der Studie kritische Reaktionen. Die fertige Vieregg-Rösler-Planstudie soll am nächsten Dienstag offiziell vorgestellt werden.