Vier neue Prozesstermine ab dem 10. April

Amtsgericht Portal

Der Prozess um den tödlichen Unfall auf der Rosenheimer Miesbacherstraße zwischen der Panorama-Kreuzung und dem Schwaiger Kreisel wird im April und im Mai fortgesetzt. Das hat das Amtsgericht heute mitgeteilt.

Der Hauptangeklagte VW-Fahrer war bisher aus Krankheitsgründen nicht als Zeuge vernehmungsfähig. Im Oktober letzten Jahres wurde der Prozess gegen einen weiteren Angeklagten begonnen, dann aber wieder unterbrochen. Beide Männer sind wegen fahrlössiger Tötung angeklagt und sollen ab dem 10. April gemeinsam aussagen. Da mit Verzögerungen und Unterbrechungen zu rechnen ist, wurden mehrere Verhandlungstage angesetzt. Nach dem 10 April ist das der 12. April, der 03. Mai und der 8. Mai. Wie berichtet, waren bei dem Unfall im November 2016 zwei Frauen vom Samerberg im Alter von 21 und 15 Jahren getötet worden.