Viel zu tun für die Rosenheimer Bundespolizei am Wochenende

0930 Bundespolizei

Viel zu tun für die Rosenheimer Bundespolizei: Allein am Wochenende registrierten sie in ihrem Dienstbereich 130 unerlaubte Einreisen.

Außerdem nahmen sie am Samstag auf der Inntalautobahn zwei mutmaßliche Schleuser fest. Ein Italiener wurde in Kiefersfelden gestoppt, seine beiden 22 und 31 Jahre alten Begleiterinnen kamen aus Nigeria. Ihnen wurde die Einreise verweigert. Ein Fahrer aus dem Kosovo wurde ebenfalls auf der A93 kontrolliert, er hatte genau wie seine beiden Mitfahrer aus Afghanistan und Albanien keinen gültigen Pass dabei. Die Männer im Alter von 20, 26 und 30 Jahren durften nicht einreisen, sie haben das Land bereits wieder verlassen. Gegen den Fahrer wird wegen Schleuserei ermittelt.