Videokameras zum Schutz für Frauen und vor Vandalismus?

camera-3007606_640.jpg

Die Rosenheimer CSU-Stadtratsfraktion fordert für das neue Fahrradparkhaus am Bahnhofsvorplatz verschärfte Sicherheitsmaßnahmen. Demnach soll es Videoüberwachung im und um das Parkhaus geben.

Aber auch Fahrradabstellplätze nur für Frauen und regelmäßige Kontrollen durch den Sicherheitsdienst fordern die Christsozialen. Begründung: So würde das Fahrradparkhaus von den Bürgern auch erst richtig angenommen und Vandalismus vorgebeugt. Erst kürzlich hatte der Stadtentwicklungs- und Baugenehmigungsausschuss das Gebäude mit 900 Stellplätzen genehmigt. Bereits dort hieß es, dass unbeleuchtete und unübersichtliche Angsträume von den Planern vermieden werden sollen. Im Frühjahr 2019 sollen die Bauarbeiten beginnen. Über den jetzigen CSU-Antrag zu verschärften Sicherheitsmaßnahmen muss eine künftige Stadtratssitzung entscheiden.