Verunsicherung in Nußdorf

Erst ein Brandsatz, jetzt ein Knallkörper – in der Asylunterkunft in Nußdorf herrscht nach dem zweiten Vorfall innerhalb kurzer Zeit Unruhe. Die Polizei nimmt die Sache ernst und ermittelt weiterhin mit Hochdruck.

Wie berichtet, hatten bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Samstag einen Knallkörper vor der Unterkunft gezündet. Zwar entstand kein Sachschaden, aufgrund des Brandsatzes, der Mitte März gegen die Außenmauer geworfen worden war, sind die Bewohner der Asylunterkunft verunsichert.