Versuchter Mord in Rosenheimer Bordell vor Gericht

Bordell

Er hat zwei Mal auf einen Mann eingestochen. Am Landgericht Traunstein muss sich ein Mann wegen versuchten Mordes verantworten.

Auslöser des Streits war ein abgebrochener Besuch bei einer Prostituierten. Sie verwies den Mann des Rosenheimer Bordells. Daraufhin kehrte der Angeklagte mit zwei Messern zurück und verschaffte sich mit Gewalt wieder Zutritt zu dem Bordell. Der Prostituierten kamen zwei Männer zur Hilfe. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der Angeklagte auf einen Mann zweimal einstach. Mit dem 20 Zentimeter langen Messer verletzte der 57-Jährige den Mann über dem Auge und an der Schulter. Ihm wird versuchter Mord aus niederen Beweggründen vorgeworfen. Ende September soll voraussichtlich das Urteil fallen.